Ein Projekt des Olympiazentrum Vorarlberg

Improving menstrual health literacy in Sport

Im Juni 2023 wurde ein neuer Artikel zum Thema Menstruationsgesundheit im Journal of Science and Medicine in Sport veröffentlicht.

K. McGawley, D. Sargent, D. Noordhof, et al., Improving menstrual health literacy in sport, Journal of Science and Medicine in Sport, https://doi.org/10.1016/j.jsams.2023.06.0

„Die Menstruationsgesundheitskompetenz ist bei Sportlerinnen, ihren Trainern und Fachleuten gering, und es gibt nur wenige evidenzbasierte Bildungs- oder Umsetzungsstrategien zur Verbesserung der Menstruationsgesundheitskompetenz im Sport. Darüber hinaus sprechen Sportlerinnen nur selten mit ihren Trainern über ihren Menstruationszyklus oder die Einnahme hormoneller Verhütungsmittel, obwohl sie unter Menstruationssymptomen und/oder -störungen leiden und der Meinung sind, dass ihr Menstruationszyklus bzw. die Einnahme hormoneller Verhütungsmittel ihre Leistung beeinträchtigt. Zu den Hindernissen für die Kommunikation über Themen im Zusammenhang mit dem Menstruationszyklus und der hormonellen Empfängnisverhütung gehören ein wahrgenommener Mangel an Wissen bei Sportlerinnen, Trainern und Fachleuten, Bedenken darüber, wie sich Gespräche über diese Themen auf zwischenmenschliche Beziehungen auswirken, und ein Mangel an formellen und informellen Diskussionsforen.“

Als Anlaufstellen für Wissensvermittlung rund um die Themen der weiblichen Gesundheit im Spitzensport werden führende weltweite Ausbildungszentren erwähnt. Ganz besonders freut uns, das es unser Projekt Female Athlete in die Liste der anerkannten Ausbildungsstellen geschafft hat.

Teile diesen Inhalt

Facebook
Twitter
LinkedIn

Weitere Beiträge

Sportsymposium Bodensee 2024

Es ist DIE Highlight-Veranstaltung für alle Trainer*innen, Übungsleiter*innen, Coaches, Betreuer*innen und Sportbegeisterte. Wir freuen uns, euch nun endlich den Termin für 2024 bekannt zu geben. Am 8. & 9. November wird in Bregenz jede Menge Wissensvermittlung sowie Praxisinput geboten. Das Thema heuer: THE FEMALE ATHLETE – Potentiale erkennen, Chancen nutzen, Erfolge feiern!

Verhütungsmittel

Umfragen unter Leistungssportlerinnen haben gezeigt, dass zwischen 42-63% der Athletinnen hormonelle Verhütungsmittel verwenden. Die Gründe dafür sind sehr unterschiedlich.